Alt-Kerwemädchen

Die Geusemer Alt-Kerwemädchen

Die Altkerwemädscher gehören seit 2001 fest zur Geusemer Kerwefamilie dazu. Im Gründungsjahr zählten sich bereits 12 ehemalige Kerwemädscher zur Gruppierung – die Tendenz steigend. Zum 15-jährigen Jubiläum 2016 sind wir eine eingeschworene Truppe aus 20 Mädscher.

                                                 

Wie wird man Geusemer Altkerwemädsche:

Neben guter (Feier-)Laune, Engagement und der Liebe zur Tradition muss ein angehendes Altkerwemädsche nur folgende Eigenschaft mitbringen: Bevor man sich den AKM anschließt sollte man mindestens 5 Jahre Kerwemädsche gewesen sein.

Als durchaus offenherzige Gruppierung haben wir sogar ein männliches Mitglied vorzuweisen!

 

Was machen die AKM:

 

Wie auch alle anderen Gruppierungen treffen sich die AKM in unregelmäßigen Abständen über das Jahr verteilt zu Sitzungen um aktuell anfallendes zu besprechen. Besonders zu den Events wie dem Fastnachtsball, KeBoRaMa und natürlich der Kerb stehen diese Treffen an. Die AKM sind gegründet worden, um den aktiven Kerweborsch und –mädscher unterstützend zur Seite zu stehen.
So übernehmen wir stets gern Theken- und Sektbardienste, beteiligen uns an der Verpflegung bei Festlichkeiten und greifen den Kerwemädschern bei Aktionen wie dem traditionellen Eierbacken unter die Arme.

Am jährlichen Kerweumzug, an dem wir mit einer eigenen Rolle teilnehmen, sowie dem Frühshoppen am Kerwemontag feiern wir dann unseren Zusammenhalt, der auch außerhalb der Kerb über das Jahr hinweg durch gemeinsame Ausflüge gepflegt wird.